Sie sind hier: Startseite Lehre WS 2015/2016 Atheistische Grundpositionen im 19. und 20. Jahrhundert

Atheistische Grundpositionen im 19. und 20. Jahrhundert

Mi, 12 (c.t.) - 14 Uhr, Hauptgebäude - 3.081 Prof. Dr. Michael Schulz

 

Die Geschichte des Atheismus ist insgesamt vielfältiger und weitaus interessanter als die radikale Polemik einiger zeitgenössischer Naturwissenschaftler und Philosophen. Unser Blick richtet sich im Seminar auf die Schriften derer, die es sich – wie Feuerbach, Marx und Nietzsche im 19. Jahrhundert, sowie Freud und Sartre im 20. Jahrhundert – mit der Gottesfrage nicht leicht gemacht haben, aber schließlich zu einem vernichtenden Urteil gekommen sind.

 

Literatur:
Ein ausführlicher Seminar- und Literaturplan wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Zur Vorbereitung empfohlen: Michael Weinrich, Religion und Religionskritik, Stuttgart 2012.
 

Artikelaktionen